Veranstaltungen

Es gibt nur noch wenige Karten für die Herrensitzung!

Legendär und aus dem karnevalistischen Kalender Stadt nicht mehr wegzudenken: Die Herrensitzung der Großen Rheydter Prinzengarde und der KG Rot-Weiß Dorfbroich im Festzelt auf dem Rheydter Marktplatz bietet alles, was das närrische Herz in der Session braucht. Am Sonntag, 4. Februar, geht um 12:11 Uhr (Einlass, 11:11 Uhr) die sprichwörtliche Post ab. Wenn die Herren der Schöpfung unter sich sind, ist für gute Stimmung bestens gesorgt. Auch das Programm ist erstklassig: Die Grün-Weiße Funken, die Erdnuss, die Garderottis, Rockemarieche, Kai Kramosta, die Showtanzgruppe High Energie, Ruud Koedooder und Kempes Feinest geben sich die Klinke in die Hand. Es gibt noch wenige Restkarten. Wer jetzt zugreift, ist mit dabei! Karten sind bei uns im GARDE-SHOP erhältlich. Zugreifen! Es lohnt sich!

Volles Haus im Casino Beines: Beim Neujahrsempfang der Großen Rheydter Prinzengarde trafen sich die Gardisten, um gebührend das neue Jahr zu begrüßen. Traditionell wurde der Neujahrsempfang dazu genutzt, das Prinzenpaar der Stadt vorzustellen und verdiente Mitglieder zu ehren.

 

Der Neujahrsempfang der Großen Rheydter Prinzengarde ist traditionell auch der Moment, verdiente Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft auszuzeichnen. Außerdem werden die BDK-Orden vergeben. Hier ein Überblick der diesjährigen Ehrungen:

Die Ehrungen im Jahr 2008 im Überblick:

Der BDK-Orden in Gold mit Brillanten - die höchste BDK-Auszeichnung erhielten auf dem Neujahrsempfang der Großen Rheydter Prinzengarde die Gardisten Heinz Keipp und Fritz Reuter für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der Garde. "Die Große Rheydter Prinzengarde hat mir viel Freude bereitet", erklärt Heinz Keipp. Der 74-Jährige, der am 1. Januar 1960 Gardemitglied wurde, ist beruflich immer stark eingebunden gewesen, so dass wenig Zeit für den närrischen Frohsinn blieb. "Aber wenn ich dabei habe, war es wunderbar", so Keipp. Als gebürtiger Rheydter sei es Ehrensache, Mitglied in der Großen Rheydter Prinzengarde zu sein. "Wir Rheydter müssen schließlich zusammen halten!".  Das sieht der zweite Ausgezeichnete genauso: Fritz Reuter, 70 Jahre alt, hat ein Feinkostgeschäft mit exzellentem Fisch und daher ein Problem: "Immer, wenn die heiße Phase im Karneval beginnt, haben wir Hochsaison. Daher habe ich kaum die Gelegenheit, den Straßenkarneval hautnah miterleben zu können", so Reuter. Auch mit 70 Jahren ist Reuter immer noch mit Herz und Seele dabei, wenn es um Fisch & Co. geht. Aber wenn es um die Garde geht, ist der Kaufmann immer zur Stelle. Der BDK-Orden in Gold mit Brillanten bekommt in der Diele einen Ehrenplatz.

 

Die Ehrungen im Jahr 2007 im Überblick: