Nachdem wir im Vorjahr die 13. Auflage unseres Oktoberfestes problemlos „überstanden“ hatten, gab es in diesem Jahr keinen Anlass für irgendwelche Sorgen und so wurde es auch wieder ein wunderbarer, unterhaltsamer Abend. Die Gäste waren nicht nur perfekt Motto-gerecht gekleidet, sondern auch in besonders prächtiger Stimmung. Das Casino war - wie immer bei dieser Veranstaltung – unter Leitung von Franz-Josef Ohmer „ur-bayerisch“ dekoriert. Nach der Begrüßung der Gäste eröffnete Präsident Dieter Beines gleich das große Büffet. Für das Essen war wieder die Küche des Elisabeth Krankenhauses verantwortlich und die vorbereiteten Haxen, Weißwürste, Leberkäse mit den passenden Salaten ließen keine Wünsche offen. Das war die richtige Stärkung, um anschließend das Paulaner Wiesenbier zu genießen.


Zu Beginn des kleinen offiziellen Teils wurde das amtierende Prinzenpaar Michael und Monika gemeinsam mit den künftigen Tollitäten Norbert und Barbara herzlichst begrüßt. Sie waren in Begleitung des Hofstaates (Klaus Werthmann, Dirk Weise, Dieter Lichtenhahn schaffte es nicht rechtzeitig von einer Bustour zum Casino). Michael fand nette Worte an seine Garde, denn er und Monika sind inzwischen Mitglieder unserer schwarz/weißen Familie. Stammgast nicht nur bei dieser Veranstaltung ist unser Ehrenoberbürgermeister Heinz Feldhege mit seiner Gattin, schön auch, dass Günter Schroers (86) mal wieder da war, immerhin 56 Jahre Mitglied in unserer Garde.

Traditionell werden bei dieser Veranstaltung die neuen uniformierten Mitglieder vorgestellt. In diesem Jahr waren es:

Aktives Corps: Friedrich Bücker (war verhindert), Daniel Penders, Sebastian Schrörs, außerdem wechselt „Hennes“ Aretz vom Reservisten- in das Aktive Corps und erhielt ebenfalls den Garde-Degen überreicht.

Marketenderinnen: Mit Silvia Mellen (verhindert) und Manoli Recio Alvarez hatten zwei GardeGirls die Voraussetzungen erfüllt und waren durch Vorstandsbeschluss in den Kreis der Marketenderinnen aufgenommen worden.

GardeGirls: Kristina Kirchberg, Lisa Klinken, Julia Röder, Katharina Schilken

Unter Aufsicht der Kommandanten Guido Gauls und Ulli Leuchter mussten sie mit der Hand an der Standarte das Garde-Lied „….wir sind die Garde in schwarz und weiß…“ singen, ehe sie - traditionell ausgestattet mit einer Schürze mit ihrem Namen und dem Garde-Wappen –  für zwei Stunden die Gäste bedienen „durften“, damit jeder die „Neuen“ kennenlernt. Der DJ des Abends war wieder Gerry Böer. Er hatte stets im richtigen Zeitpunkt die richtige Musik, brachte die 170 Gäste mal zum Schunkeln, mal zum Tanzen. Viel Spaß gab es auch mit der von Mark Stockums mitgebrachten „Schnupftabak-Schleudermaschine“. Eigentlich war es wie jedes Jahr: Ein wunderbarer Abend, die Gäste in allerbester Stimmung, die Musik super, das Essen lecker, die Getränke kalt, die Bedienung aufmerksam und die letzten Gäste gingen ……. ziemlich spät/früh…..

>>> Zur Fotostrecke

 

Suchen

WEB-Tipp

Die Rheinische Post hat wieder ein Karnevalsportal eingerichtet mit allen aktuellen Artikeln und Infos rund um den Mönchengladbacher Karneval. Schaut doch mal rein unter

>>> Das Karnevalsportal bei RP-Online

Ehrungen

Auf dem Neujahrsempfang werden traditionell die langjährigen Mitglieder geehrt. Auch die BDK-Ordensverleihung findet im entsprechenden Rahmen statt.

>>> Die Ehrungen 2017 auf einen Blick

DAS PRINZENPAAR

Die Prinzenpaare der Stadt Mönchengladbach führen durch die närrische Session. Wir stellen die Prinzenpaare vor.

>>> Alle Prinzenpaare auf einen Blick

Das Gardelied

Das ist die Garde in schwarz-weiß... das Gardelied der Großen Rheydter Prinzengarde:

Text
MP3-download