Ein echtes karnevalistisches Jubiläum, zum 11. Mal haben wir den Garde Golf Cup veranstaltet. Vom ersten Mal als Organisator tätig, Horst Beines, seit bereits ein paar Jahren unterstützt von Manfred Lünzner, Gert Kartheuser, Jochen Bücker. Aber natürlich helfen auch weitere Mitgliedern der Garde wie F. J. Ohmer mit seinem Deko-Team und zum „Stammpersonal“ gehören neben Doris Heup, die am Weinstand vom Weinladen Hain die Spieler mit einem leckeren Gläschen erfreut auch Karin und Achim Danzig, die am Halfway-House vor Loch 10 Köstlichkeiten aus der Burg Wegberg als Stärkung anbieten durften. In Clubhaus-Nähe hatte in diesem Jahr Tobias Reichardt einen Stand unseres Partners Fynch Hatton aufgebaut, der viele Interessenten fand.


Alle Beteiligten hatten sich große Mühe gegeben, eine diesem Anlass würdige Veranstaltung zu organisieren und auch im Golf- und Landclub Schmitzhof trafen wir - wie bereits in den Vorjahren - auf sehr entgegenkommende und hilfsbereite Gastgeber. Für die Turnier-Organisation waren Ingrid Findeisen, Christian Schultais und Jürgen Jansen eine große, kompetente Stütze und bei der schwarz/weißen Dekoration auf und über den Tischen, für die Heike Wolters, die Ehefrau des Clubpräsidenten Willi persönlich verantwortlich zeichnete, fühlten sich vor allem die Prinzgardisten wie zuhause; zusätzlich gab es für jeden Gast eine Champagne Trüffel Praline aus dem Haus Heinemann.

Damit ein optimaler Ablauf möglich ist, wurden für die 18 Löcher Sponsoren gesucht und gefunden, ohne deren Unterstützung ein solches Turnier nicht darstellbar wäre. Tradition ist es auch, dass dank der Unterstützung der Stadtsparkasse Golfbälle mit PG-Logo verteilt werden, prima Qualität und seit Jahren beliebtes Sammlerobjekt. Allen, die das ermöglichen, an dieser Stelle ein herzliches Danke-schön.

Die über 100 Spieler(-innen) wurden bei herrlichem Wetter mit einem Kanonenabschlag auf den Weg gebracht, d.h. alle Spieler werden auf die 18 Löcher verteilt und beginnen gleichzeitig. Alle wurden von der Burg Wegberg mit einem Verpflegungspaket versorgt, das Getränke, Obst und einen Snack enthielt.
Gespielt wurde im Teamwettspiel ein Chapman-Vierer (Zählspiel nach Stableford), d.h. zwei Golfer schlagen ihren Ball vom Tee ab. Den nächsten Schlag macht man mit dem Ball des Partners. Ab dem dritten Schlag wird nur noch mit dem besser liegenden Ball abwechselnd weitergespielt, bis man eingelocht hat.

Bei der mit fast 150 Gästen besuchten abendlichen Siegerehrung gab es dann die „harten“ Fakten Man unterscheidet zwischen Brutto- und Netto-Wertung, bei letzterer wird das persönliche Handicap eingerechnet.
Brutto: Sieger wurden zum dritten Mal in Folge Dominique Schaps/Kerstin Heisters (Handicap 4,3/6,3 mit 35 Brutto-Punkten) vor Hans-Günter Volquarts/Oliver Siemes (7,0/9,0 - 30) und unseren Mitgliedern Rolf Merbeck/Bruno Heup (14,7/16,9 - 26).
Netto: Hier siegte unser Vorsitzender Holger Vits mit seinem ehemaligen Prinzen-Kollegen Peter Homan (26,9/28,0 - 52) vor Sebastian Rings/Daniel Challiot (26,5/54,0 - 48), Die beiden Junioren unserer Mitglieder Johannes und Michael waren von ihren Vätern angemeldet worden und hatten nicht nur viel Spaß, sondern auch gleich Erfolg. Dritte wurden Uli & Claudia Bücker (17,5/25,9 - 47).

Nachmittags gab es unter sachkundiger Anleitung von Pro Jürgen Spieckerhoff das traditionelle Putt-Turnier. Unser künftiges Prinzenpaar Guido und Verena Gauls mussten zwar leider abends gemeinsam mit MKV-Chef einen Termin in Neuß wahrnehmen, hatten es sich aber nicht nehmen lassen mit zu putten und das auch gleich sehr erfolgreich: Guido benötigte für die 9 Löcher nur 18 Schläge und war damit Sieger vor Angela Tollkien, Verena wurde vor zahlreichen anderen sogar noch Dritte.

Eigentlich waren natürlich alle Sieger, denn nach dem sportlichen Teil gab es abends im wunderschönen Clubhaus einen würdigen Abschluss. Im Anschluss an das wieder sehr geschmackvoll zubereitete 3-Gang-Menue erhielten Sieger und Platzierte neben Pokalen auch wertvolle Sachpreise.
Alle, die hier nicht erfolgreich waren, konnten noch auf Glück in der Scorekarten-Tombola hoffen. Die beiden Präsidenten-Gattinnen Heike und Uschi, durfte noch mehr als ein halbes Duzend Golfer erfreuen.

Nicht nur das Spielen im lustigen Flight und die vielen Gewinne tragen zur hohen Beliebtheit dieser Veranstaltung bei, sondern sicher auch der sich stets anschließende stimmungsvolle Teil des Abends. Dazu trug maßgeblich auch der von Bernd Steeger vermittelte Auftritt vom „Kölsch-Kracher“ bei, der gerade im ganzen Rheinland äußerst gefragt ist. Mit den aktuellsten kölschen Hits, u.a. von Brings, Paveier, Cat Ballou, Kasalla und Räuber sorgte er für richtige Karnevalsstimmung unter den Gästen, es wurde getanzt, geschunkelt und mitgesungen.......

Danach fand DJ Bernd Steeger - auch vom ersten Jahr an dabei -  die passende Musik zur Unterhaltung, denn klar, man hatte noch viel zu erzählen und der Flüssigkeitspegel, der tagsüber doch sehr gelitten hatte, bedurfte dringend der Auffrischung.
Am Ende waren alle zufrieden und wurden auf Wunsch durch den kostenlosen Fahrdienst in Autos von Reiner Brenner und Mercedes von unseren Fahrer-Gardisten wohlbehalten nach Hause gebracht.

Suchen

WEB-Tipp

Die Rheinische Post hat wieder ein Karnevalsportal eingerichtet mit allen aktuellen Artikeln und Infos rund um den Mönchengladbacher Karneval. Schaut doch mal rein unter

>>> Das Karnevalsportal bei RP-Online

Ehrungen

Auf dem Neujahrsempfang werden traditionell die langjährigen Mitglieder geehrt. Auch die BDK-Ordensverleihung findet im entsprechenden Rahmen statt.

>>> Die Ehrungen 2017 auf einen Blick

DAS PRINZENPAAR

Die Prinzenpaare der Stadt Mönchengladbach führen durch die närrische Session. Wir stellen die Prinzenpaare vor.

>>> Alle Prinzenpaare auf einen Blick

Das Gardelied

Das ist die Garde in schwarz-weiß... das Gardelied der Großen Rheydter Prinzengarde:

Text
MP3-download