Gerade in einer so kurzen Session ist die Mobilität von großer Wichtigkeit. Aus diesem Grund sind wir besonders dankbar, dass unser Mitglied Reiner Brenner uns über seine Firma Karosseriebau und Autolackierungs GmbH wieder einen Kleinbus zur Verfügung gestellt hat. Er wird eifrig genutzt, mal von den Knöppkes - Monika Ferfers hat ihn abgeholt - mal von den GardeGirls, mal von den Garderottis und natürlich auch für die Begleitung des Prinzenpaares. Wir sind sehr froh über diese Möglichkeit und geben uns alle Mühe, den Bus am Ende der Session wohlbehalten zurückzugeben….

Mit der Eickener Bekleidungsfirma Fynch Hatton haben wir vor einigen Wochen eine Kooperation vereinbart. Neben der Unterstützung bei Garde-Party am Karnevalssamstag im Monforts Quartier gibt es im laufenden Jahr weitere Aktionen. Wir sind stolz, nicht nur weil Fynch Hatton ein Ur-Gladbacher Unternehmen für Qualitätsprodukte ist, die man u.a. in ihrem Minto-Shop erwerben kann, sondern weil der Chef Roger Brandts dem Brauchtum sehr aufgeschlossen gegenübersteht. Wir hatten vereinbart, unter den Shop-Kunden die Teilnahme am VDZ auf dem Prinzengarde-Wagen zu verlosen. So kam eine kleine Abordnung der beiden Garden mit dem Prinzenpaar in den Shop und Prinzessin Niersia Monika zog den glücklichen Gewinner. Er heißt Sascha Beulen. Unser Präsident Dieter Beines erreicht ihn auf einer beruflichen Auslandsreise. Sascha freut sich sehr und wird am Rosenmontag beim Käseessen eingekleidet, wir freuen uns auch. Auf dem Foto Roger Brandts (li), daneben der Leiter des Shops Tobias Reichardt und unser Prinzenpaar.

Weil das Wetter in den letzten Jahren nur selten mitspielte, fand das Biwak der Großen Rheydter Prinzengarde in diesem Jahr erstmals im Festzelt vor der Hauptkirche Rheydt statt. Ein Dach überm Kopf war aber mehr oder weniger die einzige Neuerung, denn traditionell setzte die Garde beim Programm auf bewährte Stärken. Da wären zum Beispiel die Eigengewächse, die auf der Bühne alle Register zogen: Nachwuchsstars wie die Rheer Knöppkes oder erfahrene Profis wie die Garderottis. Schirmherr der Veranstaltung war Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. Der Erlös des Biwaks kommt wie jedes Jahr einem guten Zweck zugute.

Der jährliche Ehrenabend des MKV in den NEW‘ ist stets eine Gelegenheit, verdiente Mitglieder der Karnevalsgesellschaften auszuzeichnen. In diesem Jahr waren das aus unserer Prinzengarde:

  • Bernd Peter Dahmen
  • Dieter Lichtenhahn
  • Peter Schröter

Am Samstag, 16.01.2016 wurde unser Vorstandsmitglied Jochen Bücker von der KG Eisenbahner mit dem Orden „Die Morr’scher Jungs“ ausgezeichnet. 10 Jahre nach der Session mit seiner Biggy als Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach, wurde er zum 40. Träger dieses Ordens. Horst Hübsch erläuterte die Geschichte des Ordens, bevor Dietmar Wirt als Ordensträger 2015 seine Laudatio vortrug. Er sorgte für einige Lacher und erläuterte wie Jochen - mottogerecht vom jecken Biotop angesteckt - spätberufen zum Karnevalisten wurde. Am Ende hatte er noch ein „tröstendes“ Wort für Jochen: „...nach der Verleihung wirst Du nicht morr‘scher sein als vorher…..“  Die Überreichung des Ordens nahm Bürgermeister Michael Schroeren - selbst Ordensträger - gewohnt locker vor.

Es war kein unglücklicher Abend, ganz im Gegenteil. Obwohl es die 13. Auflage unseres Oktoberfestes war, wurden die Erwartungen aller Besucher voll und ganz erfüllt. Die Gäste waren nicht nur perfekt Motto-gerecht gekleidet, sondern auch in besonders prächtiger Stimmung. Das Casino war - wie immer bei dieser Veranstaltung – unter Leitung von Franz-Josef Ohmer „ur-bayerisch“ dekoriert. Nach der Begrüßung der Gäste eröffnete Präsident Dieter Beines gleich das große Büffet. Für das Essen war wieder die Küche des Elisabeth Krankenhauses verantwortlich und die vorbereiteten Haxen, Weißwürste, Leberkäse mit den passenden Salaten ließen keine Wünsche offen. Das war die richtige Stärkung, um anschließend das Wiesenbier zu genießen. Zu Beginn des kleinen offiziellen Teils wurde das amtierende Prinzenpaar Peter und Janie (Homann) gemeinsam mit den künftigen Tollitäten Michael und Monika (Esser)  herzlichst begrüßt. Sie waren in Begleitung des Hofstaates (Klaus Werthmann, Barbara Gersmann, Dieter Lichtenhahn) von dem unglücklicherweise zeitgleich ablaufenden MKV-Vorspracheabend gekommen, aber natürlich bestens gelaunt.