Die Große Rheydter Prinzengarde freut sich auf ihre Jubiläumssession. Und natürlich kommt in dieser besonderen Session auch das städtische Prinzenpaar aus dem Kreise unserer Garde: Der Rheydter Optiker Peter Homann und Janie Boms-Homann werden das neue Prinzenpaar der Stadt. Und auch das städtische Kinderprinzenpaar kommt aus der Großen Rheydter Prinzengarde; Lukas Dejosez und Prinzessin Elleny Böker dürfen sich auf eine spannende Zeit freuen. Es wird sicherlich eine märchenhafte Session, was nicht zuletzt am Motto liegt: Gladbach hat auf jeden Fall einen saaagenhaften Karneval!

Für Janie und Peter Homann steht als neues Prinzenpaar natürlich der Mönchengladbacher Karneval im Vordergrund. Aber sie wollen auch den Fokus auf benachteiligte Kinder rücken und kooperieren deshalb mit dem Kinderschutzbund Ortsverband Mönchengladbach. Kinder sind die Zukunft und müssen deshalb gehegt und gepflegt werden. Aber nicht alle Kinder stehen auf der Sonnenseite des Lebens und brauchen deshalb Unterstützung, Aufmerksamkeit und Hilfe. „Wir sind mit dem Kinderschutzbund verbunden und wissen deshalb um die Nöte vieler Kinder in unserer Stadt. In unserer unmittelbaren Umgebung ist viel Hilfe nötig“, erzählen die beiden, die selber zwei Kinder im Alter von fünf und drei Jahren haben. Diese Hilfen sind vielfältig und so wird der Kinderschutzbund unter der Leitung von Heidrun Esser und Beate Gothe tätig wenn es  darum geht, Kindern ein gesundes Frühstück in der Schule zuzubereiten, weil dies im Elternhaus nicht möglich ist, Kinder mit Büchern zu versorgen, mit Kleidung oder auch schlicht und ergreifend einfach da zu sein, zuzuhören, Lösungen für Probleme und  Anliegen zu finden und vieles mehr. „Als Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach möchten wir auf die wichtige Arbeit des Kinderschutzbundes dauerhaft hinweisen und diese auch aktiv fördern und unterstützen. Deshalb verzichten wir auf alle persönlichen Geschenke und bitten stattdessen um Spenden für den Verein. Das ist uns ein wichtiges Anliegen“, sagen die Unternehmer, die seit langem mit dem Kinderschutzbund vertraut sind. Die Familie von Janie Homann gehörte zu den Begründern der Organisation in Mönchengladbach und auch in ihrem Geschäft treten die beiden immer wieder mit karitativen Aktivitäten für benachteiligte Kinder in Erscheinung.

Fotostrecke: Gardeparty

Die Gardeparty im "Spö407" mit mehr als 300 Gästen war zum Auftakt ein fulminanter Erfolg.

Fotostrecke: Rathaussturm

Die Große Rheydter Prinzengarde erstürmt das Rathaus: Die Bilder vom Rathaussturm.

Fotostrecke: Käseessen

Bilder vom Käsessen im Gardecasino.

Suchen

WEB-TIPP

Unser Kooperationspartner Fynch Hatton hat große Pläne. Im Bericht der RP vom 01.05.18 stellt Andreas Gruhn in einem Gespräch mit Roger Brandts die neuen ambitionierten Ziele vor. Architekt Fritz Otten plant den 8 Mio Euro teuren Um-/Neubau.

>>> HIER GEHT'S ZUM BERICHT

Wir trauern

Wenn man bei den langjährigen Gardisten den Namen „Obholzer“ erwähnt, hört man sofort eine Vielzahl von Storys aus der Geschichte unserer Prinzengarde. Jahrzehntelang war das „Haus Obholzer“ an der Ecke Odenkirchener Str./ Hugo-Preuss-Str. unser Vereinslokal. Gemeinsam mit ihrem viel zu früh ver-storbenen Ehemann „Sepp“ führte Lucie dieses Restaurant und alle Schwarz/Wei ßen fühlten sich dort stets wie zuhauseAm 25.04. ist Lucie im stolzen Alter von 93 Jahren verstorben. Alle Gardisten, die sie kannten, werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren. In tiefer Trauer sind wir bei ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln, die sie sicher sehr vermissen. Die Beisetzung erfolgt am Donnerstag, 03.05.18 im Anschluss an die um 09:00 stattfindende Heilige Messe auf dem Friedhof Preyerstr.


Das Gardelied

Das ist die Garde in schwarz-weiß... das Gardelied der Großen Rheydter Prinzengarde:

Text
MP3-download

Ehrungen

Auf dem Neujahrsempfang werden traditionell die langjährigen Mitglieder geehrt. Auch die BDK-Ordensverleihung findet im entsprechenden Rahmen statt.

>>> Die Ehrungen 2017 auf einen Blick