„ Klamotte maake Lüüt ’’

So lautet das Motto der kommenden Session und für uns bedeutet dies, dass am 08.01.2010 ein Ornat aus uns Prinz Holger I. und Prinzessin Niersia Kirsten macht. Eben: Kleider machen Leute!

Vorab wollen wir einen Einblick in unser „ bürgerliches“ Leben geben.Beide haben wir unsere Kindheit und Jugendzeit in Rheydt verbracht. Holger wurde im Krankenhausan der Gartenstrasse geboren, er besuchte die Grundschule Nordstrasse und machte Abitur am Hugo-Junkers-Gymnasium. Er spielte über zwanzig Jahre lang beim Rheydter Spielverein Fußball.

1985 begann Holger eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei der Firma Cremer KG in Mönchengladbach. Seit 1998 arbeitet er für die Firma Hefe van Haag in Tönisvorst und ist dort in der Kundenbetreuung für die Gebiete Mönchengladbach, Krefeld und Grevenbroich verantwortlich. Seine große Leidenschaft ist der Karneval; schon als kleiner Junge verpasste er keinen Karnevalszug in Rheydt und war fasziniert von den schmucken Uniformen der Großen Rheydter Prinzengarde.

Bis er selbst eine solche tragen durfte, sollten noch viele Jahre vergehen……. Kirsten wurde zwar in Korschenbroich geboren, zog aber im zarten Alter von zwei Jahren mit ihren Eltern von Steinhausen nach Rheydt. Sie besuchte die Grundschule Waisenhausstraße und das Gymnasium an der Gartenstraße. In früher Jugend war sie bei der KJG St. Marien aktiv, schwamm beim Rheydter Schwimmverein und besuchte die Musikschule. 1988 begann Kirsten eine Ausbildung zur Sparkassenkauffrau bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach. 1996 folgte die Weiterbildung zur Sparkassenfachwirtin. Nach vielen Jahren in der Kundenberatung in den Geschäftsstellen Schillerplatz, Westend und Geneicken arbeitet sie seit Mai 2006 im KundenCenter an der Marktstraße in Rheydt.

Kennen gelernt haben wir uns auf der Geburtstagsparty eines Freundes. Das war im Sommer 1984; aus einer Teenie-Schwärmerei wurde dann langsam mehr……. Seitdem gestalten wir unser Leben gemeinsam und haben viel erreicht. Unser Lebensmittelpunkt sind unsere Kinder! Jonas wurde 1999 geboren; er ist ein begeisterter Tennisspieler beim TC Gerkerath und schwimmt bei der DLRG in Wickrath. Ab dem Sommer 2009 wird er das Gymnasium besuchen. Unser Wunsch nach einem zweiten Kind wurde uns im April 2003 gleich doppelt erfüllt!

Die Zwillinge Luisa und Marie kamen zur Welt und haben unser Leben ganz schön auf den Kopf gestellt. Wir brauchten nicht nur ein größeres Auto, sondern auch ein größeres Haus! So gelangten wir nach Wickrath. Hier haben wir neben Rheydt, eine zweite Heimat gefunden, auch karnevalistisch bei den Kreuzherren. Wir alle fühlen uns in Wickrath sehr wohl. Luisa und Marie besuchen ab dem Sommer 2009 die Grundschule und sind kleine Tänzerinnen beim TSC Rheindalen.

Unser karnevalistischer Werdegang begann 1995 beim Besuch des Prinzenpaares am Rosenmontag in den Räumen der Dresdner Bank in Rheydt. Dort begeisterte uns Jürgen Krug für den Freundeskreis des Mönchengladbacher Karnevals. Von da an nahm alles seinen Lauf….. Holgers Kindheitstraum ging 1997 in Erfüllung, er trug die Uniform der Großen Rheydter Prinzengarde! 2007 wurde er als 2. Schriftführer in den Vorstand gewählt. Kirsten trat 1998 in die Garde ein und ist seitdem Mitglied der „ Black & Whites“.

Anfang Mai 2009 geschah dann etwas Unerwartetes: Dieter Beines, der Präsident der Großen Rheydter Prinzengarde, bat um ein Gespräch?! Danach hatten wir schlaflose Nächte, endlose Gespräche und Angst vor der eigenen Courage. Aber es gab nur eine Entscheidung!!!

Unser Herz schlägt für den Karneval in unserer Stadt.

Wir sind zwar aufgeregt, aber voller Vorfreude und sehr stolz, das Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach in der Session 2009/2010 sein zu dürfen. Zumal unsere Gesellschaft in diesem Jahr ihr 75-jähriges Jubiläum feiert.

Nun bleibt uns nur noch, allen eine tolle Zeit unter dem Motto „ Klamotte maake Lüüt“ zu wünschen. 3-mal „Halt Pohl“ und „All Rheydt“ Kirsten und Holger P.S.

Ganz besonders wichtig ist es uns, während der Session auf persönliche Geschenke zu verzichten und wir bitten stattdessen um Spenden für die Städtischen Kliniken MG GmbH Spendenkonto Prinzenpaar Kto.Nr.: 3 057 023 BLZ: 31050000 Stadtsparkasse Mönchengladbach Verwendungszweck: Kinderintensivstation K5.

Wir haben in den ersten Lebenswochen unserer Töchter erfahren, wie kompetent und liebevoll die Pflege und Betreuung der Neugeborenen dort ist und welche großartige Arbeit die Ärzte, Schwestern und Pflegerinnen dort leisten. Es ist unendlich wichtig, diesen kleinen Menschen einen möglichst guten Start ins Leben zu ermöglichen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Fotostrecke: Gardeparty

Die Gardeparty im "Spö407" mit mehr als 300 Gästen war zum Auftakt ein fulminanter Erfolg.

Fotostrecke: Rathaussturm

Die Große Rheydter Prinzengarde erstürmt das Rathaus: Die Bilder vom Rathaussturm.

Fotostrecke: Käseessen

Bilder vom Käsessen im Gardecasino.

Suchen

WEB-TIPP

Unser Kooperationspartner Fynch Hatton hat große Pläne. Im Bericht der RP vom 01.05.18 stellt Andreas Gruhn in einem Gespräch mit Roger Brandts die neuen ambitionierten Ziele vor. Architekt Fritz Otten plant den 8 Mio Euro teuren Um-/Neubau.

>>> HIER GEHT'S ZUM BERICHT

Wir trauern

Wenn man bei den langjährigen Gardisten den Namen „Obholzer“ erwähnt, hört man sofort eine Vielzahl von Storys aus der Geschichte unserer Prinzengarde. Jahrzehntelang war das „Haus Obholzer“ an der Ecke Odenkirchener Str./ Hugo-Preuss-Str. unser Vereinslokal. Gemeinsam mit ihrem viel zu früh ver-storbenen Ehemann „Sepp“ führte Lucie dieses Restaurant und alle Schwarz/Wei ßen fühlten sich dort stets wie zuhauseAm 25.04. ist Lucie im stolzen Alter von 93 Jahren verstorben. Alle Gardisten, die sie kannten, werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren. In tiefer Trauer sind wir bei ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln, die sie sicher sehr vermissen. Die Beisetzung erfolgt am Donnerstag, 03.05.18 im Anschluss an die um 09:00 stattfindende Heilige Messe auf dem Friedhof Preyerstr.


Das Gardelied

Das ist die Garde in schwarz-weiß... das Gardelied der Großen Rheydter Prinzengarde:

Text
MP3-download

Ehrungen

Auf dem Neujahrsempfang werden traditionell die langjährigen Mitglieder geehrt. Auch die BDK-Ordensverleihung findet im entsprechenden Rahmen statt.

>>> Die Ehrungen 2017 auf einen Blick