Dass es irgendwie eine besondere Session werden würde, war eigentlich klar: Ein ehemaliger Oberbürgermeister, eine Bezirksvorsteherin und ein Prinzenpaar, das sich auf der Bühne pudelwohl fühlt und karnevalistisch auch schon vor seiner Amtszeit mittendrin statt nur dabei (I) war – gibt es bessere Voraussetzungen für einen stimmungsvollen Karneval? Insofern war es keine Überraschung, dass auch die Proklamation etwas ganz Besonderes war. Mit Norbert I. und Prinzessin Niersia Barbara wird es in den nächsten Wochen und Monaten mit viel Energie und närrischem Frohsinn weitergehen. Der Auftakt hat jedenfalls Appetit auf mehr gemacht!


Redegewandt sind sie beide. Und so war es nur folgerichtig, dass Prinz und Prinzessin  jeweils ein Mikro in der Hand hatten und sich die Bälle nur so zuspielten, nachdem sie erstmals auf Videoleinwänden mit einem Einspieler vorgestellt wurden. Alleine die Tatsache, dass die neuen Tollitäten bei den einzelnen Programmpunkten mitschunkelten oder rockten (Norbert Bude als Blues Brother mit Edwina de Pooster beispielsweise), zeigt, wie mittendrin statt nur dabei (II) dieses Prinzenpaar ist. Das Programm konnte sich sehen lassen: Die Lala Boys heizten mit dem Mottolied die Stimmung an. Nachdem Markus Krebs und Willi & Ernst ihre Auftritte hatten, ging es mit dem Programm der Großen Rheydter Prinzengarde weiter. Mittendrin statt nur dabei (III): Der Gardetanz und die Garde Girls begeisterten das Publikum („mitreißend“, wie es die RP beschrieb). Edwina de Pooster und die Räuber setzten der Proklamation die Krone auf. 

Mittendrin statt nur dabei (IV) – das ist auch die Große Rheydter Prinzengarde, die das Prinzenpaar mit viel Engagement und Leidenschaft durch die Session begleiten wird. Jetzt geht es so richtig los!

Fotostrecke: Gardeparty

Die Gardeparty im "Spö407" mit mehr als 300 Gästen war zum Auftakt ein fulminanter Erfolg.

Fotostrecke: Rathaussturm

Die Große Rheydter Prinzengarde erstürmt das Rathaus: Die Bilder vom Rathaussturm.

Fotostrecke: Käseessen

Bilder vom Käsessen im Gardecasino.

Suchen

WEB-TIPP

Unser Kooperationspartner Fynch Hatton hat große Pläne. Im Bericht der RP vom 01.05.18 stellt Andreas Gruhn in einem Gespräch mit Roger Brandts die neuen ambitionierten Ziele vor. Architekt Fritz Otten plant den 8 Mio Euro teuren Um-/Neubau.

>>> HIER GEHT'S ZUM BERICHT

Wir trauern

Wenn man bei den langjährigen Gardisten den Namen „Obholzer“ erwähnt, hört man sofort eine Vielzahl von Storys aus der Geschichte unserer Prinzengarde. Jahrzehntelang war das „Haus Obholzer“ an der Ecke Odenkirchener Str./ Hugo-Preuss-Str. unser Vereinslokal. Gemeinsam mit ihrem viel zu früh ver-storbenen Ehemann „Sepp“ führte Lucie dieses Restaurant und alle Schwarz/Wei ßen fühlten sich dort stets wie zuhauseAm 25.04. ist Lucie im stolzen Alter von 93 Jahren verstorben. Alle Gardisten, die sie kannten, werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren. In tiefer Trauer sind wir bei ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln, die sie sicher sehr vermissen. Die Beisetzung erfolgt am Donnerstag, 03.05.18 im Anschluss an die um 09:00 stattfindende Heilige Messe auf dem Friedhof Preyerstr.


Das Gardelied

Das ist die Garde in schwarz-weiß... das Gardelied der Großen Rheydter Prinzengarde:

Text
MP3-download

DAS PRINZENPAAR

Die Prinzenpaare der Stadt Mönchengladbach führen durch die närrische Session. Wir stellen unser Prinzenpaar vor.

>>> Das aktuelle Prinzenpaar 2017/2018

>>> Alle Prinzenpaare auf einen Blick

Ehrungen

Auf dem Neujahrsempfang werden traditionell die langjährigen Mitglieder geehrt. Auch die BDK-Ordensverleihung findet im entsprechenden Rahmen statt.

>>> Die Ehrungen 2017 auf einen Blick