Die Abergläubigen hatten sicher schon vorab Befürchtungen, dass bei der 13. Auflage unseres Garde Golf Cups etwas schief gehen könnte. Leider konnten wir zum ersten Mal das Turnier nicht regulär zu Ende bringen. Zunächst war es der Regen, das können Golfer ja noch ab, aber bei Gewitter darf kein Golfer auf das Grün, da war Jürgen Jansen, der Geschäftsführer vom Schmitzhof „gnadenlos“. Sonst immer hilfsbereit, aber bei Blitz und Donner ist das Risiko einfach zu groß. Natürlich war auch der Weinstand vom Weinladen Hain wieder aufgebaut. Dort erging es Doris Heup ebenso wie auch Karin und Achim Danzig am Halfway-House: Nicht alle kamen bis zum Weinstand oder konnten sich vor Loch 10 über die Köstlichkeiten aus der Burg Wegberg erfreuen.


Damit ein optimaler Ablauf möglich ist, wurden für die 18 Löcher Sponsoren gesucht und gefunden, ohne deren Unterstützung ein solches Turnier nicht darstellbar wäre. Tradition ist es auch, dass dank der Unterstützung der Stadtsparkasse Golfbälle mit PG-Logo verteilt werden, prima Qualität und seit Jahren beliebtes Sammlerobjekt. Allen, die das ermöglichen, an dieser Stelle ein herzliches Danke-schön.

Das Organisationsteam um Horst Beines und Manfred Lünzner, dazu Gert Kartheuser und Jochen Bücker hatte mit dem Golf- und Landclub Schmitzhof wieder beste Vorbereitungsarbeit geleistet. Abends einigte sich darauf, in die Wertung für die Pokale nur die ersten sechs Löcher einfließen zu lassen. Die stets zahlreichen und wertvollen - eigentlich für die Gewinner vorgesehenen Preise - wurden abends unter allen Teilnehmern verlost, was natürlich bei einigen unerwartete Freude auslöste.
Überhaupt war die von fast 150 Gästen besuchte Abendveranstaltung wiedermal ein Highlight. Das Buffet von Gastronom David Esser ein Genuss, der Restaurationsraum von Heike Wolters wieder schwarz/weiß dekoriert - zusätzlich gab es für jeden Gast eine Champagne Trüffel Praline aus dem Haus Heinemann - und die Spieler nahmen das Wetter gelassen, so ist es nun mal, bei einer Freiluftveranstaltung.

Auch wenn der sportliche Wert eingeschränkt aussagefähig war, wurden folgende Pokale verteilt:
Brutto: Sieger wurden Maximiliane Teewen/Amelie Bedfort vor Dominique Schaps/Kerstin Heisters und Gabi & Helmut Wilms
Netto: Hier wurden ausgezeichnet Ursula & Hermann Josef Klauth, Inge & Wolfgang Dürselen und Achim von Dühren/Riccardo Jedamski.
Die Spezialpreise - wie „Nearest to the Pin“..... wurden in diesem Jahr nicht vergeben.

Nicht nur das Spielen im lustigen Flight und die vielen Gewinne tragen zur hohen Beliebtheit dieser Veranstaltung bei, sondern sicher auch der sich stets anschließende stimmungsvolle Teil des Abends.

Dazu trug in diesem Jahr maßgeblich Hannes Blum bei. Gründer und jahrzehntelang Frontmann der bekannten kölner Musikgruppe Blom & Blömcher unterhielt er die Gäste mit Liedern aus seinem umfangreichen Repertoire.

Danach fand Bernd Steeger als DJ die passende Musik zur Unterhaltung, denn klar, es gibt immer was zu erzählen unter Golfern.

Am Ende waren alle zufrieden und wurden auf Wunsch durch den kostenlosen Fahrdienst in Autos von Reiner Brenner von unseren Fahrer-Gardisten wohlbehalten nach Hause gebracht. Da wir damit die „verflixte“ 13. Auflage doch noch zu einem guten Ende gebracht haben, hoffen wir für 2020 auf besseres Wetter.

Suchen

DAS PRINZENPAAR

Die Prinzenpaare der Stadt Mönchengladbach führen durch die närrische Session. Wir stellen unser Prinzenpaar vor.

>>> Das aktuelle Prinzenpaar 2019/2020

>>> Alle Prinzenpaare auf einen Blick

Kurz & knapp

Fotovermerk im Jubiläumsbuch

In unserem interessanten und lesenswerten Jubiläumsbuch ist uns leider ein Versehen unterlaufen: Auf Seite 131 ist ein Foto mit „Denise Brenneis“ gekennzeichnet. Das ist falsch. Wie viele der Fotos ist auch dieses Foto von Markus Rick. Sorry Markus, war natürlich ein Versehen.

Ehrungen

Auf dem Neujahrsempfang werden traditionell die langjährigen Mitglieder geehrt.

Ehrungen 2019