Beim traditionellen Tennis-Doppel-Turnier des MKV hatten sich 14 Teams für das sportlich-unterhaltsame Event bei Organisator Dieter Beines gemeldet. Drei Gruppen wurden ausgelost, in denen jeder gegen jeden spielte, Modus: Champions-Tiebreak best of three. Die Gruppen-Sieger und -Zweiten qualifizierten sich für das Viertelfinale, die Dritten/Vierten und Fünften spielten eine Trostrunde, dessen Sieger wie die Gewinner der Viertelfinals das Halbfinale erreichten.

Hier kam es zu folgenden Paarungen:
Gerd vom Bruch / Manfred Gnörich - Peter van der Beek / Frank Otten 0 : 2
In einem spannenden Spiel hatten Peter und Frank viel Mühe, gewannen aber am Ende beide Tiebreaks knapp.
Marco Geyr / H.P. Zander - Wolfgang Geyr / Werner Münster 2 : 1
Wolfgang und Hans Peter hatten sich in zusätzlichen Spielen in der Trostrunde (am Ende 4:3 gegen K.H. Spahn/Dieter Beines) durchgesetzt. Gegen Marco, den Sohn von Wolfgang und Hans Peter reichte es dann aber nicht mehr.

So kam es dann zum Finale:
Peter van der Beek / Frank Otten - Marco Geyr / H.P. Zander  9 : 7
Marco und H.P. gingen zunächst 4:1 in Führung ehe Peter und Frank ausgleichen konnten. Danach wechselte die Führung bis zum 8:7. Im letzten Spiel ging es zur Begeisterung der Zuschauer hin und her, ehe Peter/Frank nach mehreren Breakbällen gegen sich den 2. Matchball verwandeln konnten.
Anschließend fand MKV-Chef Bernd Gothe nicht nur lobende Worte für das Finale und die Sieger, sondern bedankte sich bei allen Teilnehmern für ihre Aktivität und bei Dieter Beines für die organisatorische Vorbereitung.

Die Sieger wurden mit entsprechenden Pokalen ausgezeichnet. Den 3. Platz erreichten in einem kurzweiligen Spiel Wolfgang Geyr/Werner Münster gegen Gerd vom Bruch/Manfred Gnörich, die dadurch 4. wurden.

Am Ende waren sich alle einig: Ein wunderbarer Tag bei optimalem Wetter und im nächsten Jahr sind alle wieder dabei. Die wie stets aufmerksame Gastronomie sorgte dafür, dass diese Gespräche in Ruhe geführt werden konnten, ohne dass die Gefahr des Verdurstens aufkam.

Fotostrecke: Gardeparty

Die Gardeparty im "Spö407" mit mehr als 300 Gästen war zum Auftakt ein fulminanter Erfolg.

Fotostrecke: Rathaussturm

Die Große Rheydter Prinzengarde erstürmt das Rathaus: Die Bilder vom Rathaussturm.

Fotostrecke: Käseessen

Bilder vom Käsessen im Gardecasino.

sponsored by

Aus der Garde

Wir trauern um Emil Knour

Leider müssen wir die Besucher unserer Webseite darüber informieren, dass Emil Knour verstorben ist. Emil war im Mai 87 Jahre alt geworden und nahezu 40 Jahre Mitglied in unserer Prinzengarde.Mit Emil Knour verlieren wir und der gesamte Karneval einen Mitstreiter, der stets mit ganzem Herzen Karnevalist war. Wir verdanken ihm eine große Zahl wunderbarer Lieder und viele gemeinsame Stunden voller Spaß und Freude.
Auch über den Karneval hinaus war Emil in stetem Einsatz für seine Heimat-stadt, u.a. beim Verein „Blühendes, schaffendes Rheydt“, wo er gemeinsam mit unserem früheren Präsidenten Willy Beines lange sehr kreativ tätig war. Wir sind in tiefer Trauer bei seiner lieben Frau Rosi und der ganzen Familie. Wir werden Emil Knour stets ein ehrendes Andenken bewahren.Die Heilige Messe wird gehalten am Mittwoch, 29.08.18 um 18:00 Uhr in der Kirche St. Michael auf der Höhe, Kelzenberger Weg. Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Weiterlesen ...

Suchen

WEB-TIPP

Unser Kooperationspartner Fynch Hatton hat große Pläne. Im Bericht der RP vom 01.05.18 stellt Andreas Gruhn in einem Gespräch mit Roger Brandts die neuen ambitionierten Ziele vor. Architekt Fritz Otten plant den 8 Mio Euro teuren Um-/Neubau.

>>> HIER GEHT'S ZUM BERICHT

Wir trauern

Wenn man bei den langjährigen Gardisten den Namen „Obholzer“ erwähnt, hört man sofort eine Vielzahl von Storys aus der Geschichte unserer Prinzengarde. Jahrzehntelang war das „Haus Obholzer“ an der Ecke Odenkirchener Str./ Hugo-Preuss-Str. unser Vereinslokal. Gemeinsam mit ihrem viel zu früh ver-storbenen Ehemann „Sepp“ führte Lucie dieses Restaurant und alle Schwarz/Wei ßen fühlten sich dort stets wie zuhauseAm 25.04. ist Lucie im stolzen Alter von 93 Jahren verstorben. Alle Gardisten, die sie kannten, werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren. In tiefer Trauer sind wir bei ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln, die sie sicher sehr vermissen. Die Beisetzung erfolgt am Donnerstag, 03.05.18 im Anschluss an die um 09:00 stattfindende Heilige Messe auf dem Friedhof Preyerstr.


Das Gardelied

Das ist die Garde in schwarz-weiß... das Gardelied der Großen Rheydter Prinzengarde:

Text
MP3-download

DAS PRINZENPAAR

Die Prinzenpaare der Stadt Mönchengladbach führen durch die närrische Session. Wir stellen unser Prinzenpaar vor.

>>> Das aktuelle Prinzenpaar 2017/2018

>>> Alle Prinzenpaare auf einen Blick

GARDESHOP

Eintrittskarten und Fanartikel

Von Gardeschal über den Schlüsselanhänger bis hin zur Jumbotasse im Gardedesign - im Shop der Großen Rheydter Prinzengarde gibt es das entsprechende Equipment für alle, die auch optisch Flagge zeigen wollen und im Alltagsleben nicht auf ihre Garde verzichten wollen. Darüber hinaus gibt es im Shop die Möglichkeit, Eintrittskarten für die verschiedenen Veranstaltungen der Garde zu erwerben. >>> HIER GEHT ES ZUM GARDESHOP

Ehrungen

Auf dem Neujahrsempfang werden traditionell die langjährigen Mitglieder geehrt. Auch die BDK-Ordensverleihung findet im entsprechenden Rahmen statt.

>>> Die Ehrungen 2017 auf einen Blick

Die Uniformträger

Wer sind die Uniformträger der Garde? Wir stellen die Gardisten vor!

Mehr Infos

 

Das Tanzcorps

Das Tanzcorps der Großen Rheydter Prinzengarde begeistert mit schwungvollen Tanzeinlagen und sportlicher Akrobatik.

Mehr Infos

 

Die Rheer Knöppkes

Die Rheer Knöppkes sind die Jugendshowtanzgruppe der Großen Rheydter Prinzengarde.

Mehr Infos