Schaufenster-Dekorationen sollen echte Hingucker sein. Wenn ein Schaufenster im Garde-Look zu sehen ist, sind neugierige Blicke garantiert! Unser Gardemitglied Peter Homann hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen, um seine enge Verbundenheit mit der Garde auszudrücken. Wir finden: Eine gelungene Sache! Peter, sieht echt super aus!

Wer ihn nicht kennt, kann im Karneval nicht aktiv sein, insofern brauchen wir den diesjährigen Preisträger des „Pro Meritis in Carnevalis Diebus“ nicht vorzustellen. Aber er ist auch langjähriges Mitglied der Großen Rheydter Prinzengarde. Daher gratulieren wir unserem MKV-Vorsitzenden Gert Kartheuser ganz herzlich zu dieser hochverdienten Auszeichnung.  Seit 1964 ehrt die Große Gladbacher Karnevalsgesellschaft (GGK) verdiente Karnevalisten mit diesem Orden.

Am 15. Januar fand - nunmehr wieder in heimatlichen Gefilden - die Quadrille zu Ehren des aktuellen Prinzenpaares statt. In diesem Jahr standen der Ehrenrittmeister Lothar Erbers sowie Hanno Klinken und Heinz Kleef (alle maßgeblich mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltungen betraut) nicht mehr zur Verfügung. Darüber hinaus sollte diese Veranstaltung doch wieder in Mönchengladbach etabliert werden, nachdem sie in den letzten Jahren  aufgrund unterschiedlicher Probleme im Reitstall Bierewitz in Kaarst durchgeführt wurde. Damit war zunächst offen, ob diese Veranstaltung überhaupt stattfindet. Dank des Engagements der beiden Rittmeister Dieter Pappas (PGMG) und Wilfried Neumann (GRPG) sowie der Vorstände der beiden Prinzengarden konnte an der Fortführung der Veranstaltung festgehalten werden. Der Eigentümer der Reitanlage „Abtshof“ an der Krefelderstraße  hatte sich bereit erklärt, seine Anlage für diese Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Hierfür an dieser Stelle ein herzlicher Dank an die Familie Assenmacher.

Wie alle Jahre wieder lädt die Prinzengarde zum Kostümfest in den Ratskeller Rheydt ein. In diesem Jahr war es natürlich eine Aneinanderreihung von Terminen: Sonntag Empfang, Dienstag Sitzung, Freitag Kostümfest..... Da auch zeitgleich das Spiel der Borussia auf Schalke übertragen wurde, hat der eine oder andere Gardist „geschwächelt“ und war wohl zuhause geblieben. >>>Fotostrecke

Jubiläums-Sessionen sind bei der Großen Rheydter Prinzengarde immer etwas ganz Besonderes. Das gilt für den Empfang, aber auch für die große Sitzung, die nur in Jubiläumsjahren in der Stadthalle ausgetragen werden. Und so zog die Garde in schwarz-weiß zwei Tage nach dem Empfang wieder alle Register... es war wieder einmal ein Highlight des städtischen Karnevals vor ausverkauftem Saal.

Wenn der Neujahrsempfang nicht im Casino Beines, sondern in der Stadthalle auf dem Programm steht und die Halle aus allen Nähten platzt, sind wir wieder mittendrin in einer Jubiläumssession. Und so feierte die Große Rheydter Prinzengarde im "heimischen Wohnzimmer" sich selbst - mit Jubiorden, Jubiläumsbuch, Jubiläumsprogramm (am Dienstag steht die Jubiläumssitzung an!!), zahlreichen Gästen und bester Stimmung.

Natürlich ist es wichtig für die Prinzengarde mobil zu sein. Gerade in dieser Session, in der die Große Rheydter Prinzengarde 85 Jahre alt wird, gib es viele notwendige Fahrten. Da war die Freude groß, als Reiner Brenner (Karosseriebau Reiner Brenner) anrief und bestätigte, dass wir auch in diesem Jahr wieder auf seinen Bus zugreifen können. Das Aktive Corps, die Reservisten, die GardeGirls, die Knöppkes, die Garderottis....alle können beim Vorstand ihre Wünsche anmelden, dort wird dann der zeitliche Ablauf der Bus-Nutzung koordiniert. Präsident Dieter Beines und „Cheffahrer“ Franz-Josef Ohmer konnten den Schlüssel von Reiner übernehmen und alle hoffen, dass wir den Bus im gleichen gepflegten unbeschädigten Zustand an Aschermittwoch wieder zurückgeben werden.

Die Weihnachtsfeier - traditionell am zweiten Samstag im Dezember in der Rheydter Stadthalle - ist für unsere Prinzengarde Abschluss und Höhepunkt des Jahres zugleich. Auch am 14.12.2019 waren wieder 230 Gäste gekommen. Food & Beverage servierte ein sehr schmackhaftes 4-Gang-Menue. Nach dem Essen hatte Präsident Dieter Beines - wie stets zu diesem Anlass - besinnliche Worte zum Fest gefunden, ehe die Gäste Christkind Eva (Dahmen) mit dem Lied „Vom Himmel hoch...“ begrüßten.

BRUCE KAPUSTA lädt am Donnerstag, 12. Dezember, um 19:30 Uhr (Einlass: 18 Uhr) im Gasthof Loers traditionell zum Advent- und Weihnachtskonzert in den schönsten Kirchen und Sälen auch in unserer Region ein. Die Zuhörer erleben ein ganz besonderes Gemeinschaftsgefühl, wenn sie sich von feierlichen Trompetenklängen auf das Fest einstimmen lassen und die beliebtesten Weihnachtslieder gemeinsam singen. Neben seinen eigenen Liedern und Klassikern wie „First Noel“ oder „Oh Holy Night“ begeistert der Kölner Musiker in diesem Jahr mit eigenen Leider  wie „Weihnachten bei Oma und Opa“ und „Kleine Stroßemusikant“ sowie mit internationalen Hits wie „White Christmas“ oder „Halleluja“ von Leonard Cohen. Karten gibt es im Vorverkauf im Gasthof Loers.