Auf Reiner Brenner ist immer Verlass: Pünktlich am 2. Januar kam auch in diesem Jahr wieder der Anruf: „.......Euer Bus steht bereit.....“ Mobilität ist wichtig, nicht nur im Alltag sondern auch im Karneval. Deshalb freuen sich die Gardisten über die Unterstützung von Karosseriebau Reiner Brenner. Das Aktive Corps, die Reservisten, die GardeGirls, die Knöppkes, die Garderottis .... alle können beim Vorstand ihre Wünsche anmelden, dort wird dann der zeitliche Ablauf der Bus-Nutzung koordiniert. Franz-Josef Ohmer konnte den Schlüssel von Reiner übernehmen und alle hoffen, dass wir den Bus im gleichen gepflegten unbeschädigten Zustand an Aschermittwoch wieder zurückgeben werden.

Für Dieter Beines ist die Weihnachtsfeier in der Stadthalle immer ein besonderes Erlebnis. In diesem Jahr feierte der Gardepräsident sogar ein rundes Jubiläum. Ein Jubiläum, das Dieter Beines selbst so gar nicht auf dem Radar hatte. Und so half der ehemalige MKV-Chef Bernd Gothe aus: „Du hast 1978 die erste Weihnachtsfeier als Präsident ausgerichtet. Und dafür sage ich Hut ab“, so Gothe, der als Zeichen der Anerkennung zum 40-jährigen eine kleine Statue überreichte, die das „Hut ab“ im Bild zeigte. >>> zur Fotostrecke

Pünktlich zum 1. Dezember hat unser Landtagsabgeordneter Frank Boss mitten auf der Hauptstraße in Rheydt im sog. „Pillen-Haus“ ein Bürgerbüro eröffnet. Damit setzt er ein Wahlversprechen um, denn er hatte versichert, dass er sich im Landtag für die Menschen dieser Stadt einsetzen werde. Ab Januar wird dort regelmäßig eine Mitarbeiterin von ihm Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Einwohner aus seinem Wahlbezirk sein.

Im Großen Saal der Stadthalle (Opernhaus) begeisterte das Konzert des Musikkorps der Bundeswehr statt. Zu diesem Zweck hatten sich die Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach, die 1. Stadtgarde und wir zur AG Jugendkarneval zusammengefunden und das Event gemeinsam organisiert. Mehr als 600 begeisterte Zuschauer/Zuhörer feierten das Orchester mit ihrem Dirigenten Oberstleutnant Christoph Scheibling begeistert. Vor jedem Musikstück gab er locker, lustige, informative Erläuterungen und anschließend zeigten die Musiker, warum sie die absolute Spitze der Bundeswehr-Musikkorps sind. Großartig die Solisten, herausragend die eigenen Arrangements „Hamburg - das Tor zur Welt“ und „Spirit of Scotland“.

Schaukastendaten sind nicht konfiguriert
Die elfte Jugendfonds-Ordensverleihung war für die Große Rheydter Prinzengarde ein Heimspiel: Der Gardestern ziert den Orden, der die Jugendabteilung der GRPG unterstützt. Dementsprechend fand die Verleihung in diesem Jahr auch im Gardecasino statt. In den letzten Jahren zierten verschiedene bedeutende Gebäude der Stadt diesen Orden, darunter beispielsweise das Borussen-Stadion, Münster, MINTO und zuletzt das Rathaus Rheydt. Die Nr. 1 erhält stets Heinz Schmidt. Er hatte die Idee, einen Jugendfonds zu gründen. Auch Orden Nr. 11 ist in festen Händen: Dieser ist dem ehemaligen MKV-Chef Bernd Gothe vorbehalten.

Mönchengladbach blüht auf: Der Hoppediz erwachte dieses Mal nicht auf dem Kapuzinerplatz, sondern auf dem Sonnenhausplatz. Das auch noch verkaufsoffener Sonntag war, tat der Stimmung keinen Abbruch. Im Gegenteil: Der Platz war proppenvoll, das Hoppedizerwachen blühte so richtig auf. Nach der Eröffnung durch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners wurde das "alte" Prinzenpaar standesgemäß verabschiedet. Es war schön, noch einmal unser Prinzenpaar Guido II. und seine Niersia Verena im Ornat zu erleben. Beide waren sichtlich wehmütig, dass die Prinzregentschaft damit zu Ende ging. Auch das Kinderprinzenpaar verabschiedete sich standesgemäß vom närrischen Publikum. Das Ende ist aber auch immer ein neuer Anfang: Wir freuen uns jetzt auf eine tolle Proklamation und dann geht es so richtig los. Der Karneval hat uns wieder - was für ein Glück!

Das Reitercorps der Großen Rheydter Prinzengrade veranstaltete unter Leitung des 1. Rittmeisters Wilfried Neumann das alljährliche Ringstechen. Zum mittlerweile elften Mal trafen sich verschieden Teams zum freundschaftlichen Wettstreit bei der Familie Bierewitz im Gut Böckemeshof bei Kaarst. Obwohl in diesem Jahr leider krankheits- und urlaubsbedingt Mannschaften absagen mussten traten sieben Teams im Wettstreit gegeneinander an. Es entwickelte sich ein ambitioniertes Turnier, in dem jeweils vier Reiter je Mannschaft in fünf Durchläufen versuchten, die meisten Ringe zu ergattern.

Unser Solomariechen Anastacia hat  erfolgreich an den ersten BDK-Turnieren teilgenommen. Beim ersten Turnier erzielte sie einen vierten Platz (von 29 Tänzerinnen). Danach klappte es sogar noch besser. Beim zweiten BDK-Turnier wurde sie unter 29 Tänzerinnen Zweite. Wir freuen uns sehr und gratulieren ganz herzlich. Anastacia, das war Spitze!

Traditionell hatten wir auch in diesem Jahr wieder zu unserem Oktoberfest eingeladen und viele kamen. Mehr als 150 Gäste waren nicht nur perfekt Motto-gerecht gekleidet, sondern auch in besonders prächtiger Stimmung. Das Casino war - wie immer bei dieser Veranstaltung – unter Leitung von Franz-Josef Ohmer von ihm und Markus Eppels „ur-bayerisch“ dekoriert. Nach der Begrüßung der Gäste eröffnete Präsident Dieter Beines gleich das große Büffet. Für das Essen war wieder die Küche des Elisabeth Krankenhauses verantwortlich und die vorbereiteten Haxen, Weißwürste, Leberkäse mit den passenden Salaten ließen keine Wünsche offen.