Wie jedes Jahr, so war auch in diesem Jahr das Prinzenpaar zu einem Besuch in der Konditorei Heinemann eingeladen. Alle Mitarbeiten empfingen Guido und Niersia Verena mit „Halt Pohl“ und „All Rheydt“. Nach der wie stets sehr lustigen Begrüßung durch Olly Heinemann gab es Orden - natürlich für den Chef Heinz Richard Heinemann, aber auch für verdiente Mitarbeiter und alle hatten ihren Spaß. Im Anschluss an freundliche und lobende Worte vom MKV-Chef Bernd Gothe überreichte Heinz Richard dem Prinzenpaar einen Scheck über 555,00 Euro für den Weißen Ring, die Organisation, die sich um in Not geratene Opfer von Verbrechen kümmert und an die unser Prinzenpaar die Spenden weiterleiten wird, die sie anstelle von Geschenken entgegen nehmen durfte.

Die Garde Girls der Großen Rheydter Prinzengarde gehören zum städtischen Karneval wie die Butter zum Brot. Die Showtanzgruppe begeistert mit ihren Auftritten seit närrischen 4 x11 Jahren auf den Bühnen der Stadt und in der Region und will sich nach Aschermittwoch neu formieren. Wer Lust hat, die Bühne zu rocken, gerne tanzt und sich für den Karneval begeistert, erhält bei einem Infogespräch am Freitag, 16. Februar, um 19 Uhr im Ratskeller Rheydt, mehr Infos, wie man ein Garde Girl wird und welche Rechte und Pflichten damit verbunden sind. Am Montag, 19. Februar, startet um 20 Uhr ein Schnuppertraining bei der AWO, Neusser Straße 401.

Hermann Schnitzler zeigt nicht nur für die Großer Rheydter Prinzengarde vollen Einsatz. Er zog auch als Karnevalsprinz alle Register und kümmerte sich viele Jahre um die Seniorensitzungen des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes. Für Cityvision kommentiert er zusammen mit Willi Kleuser den Veilchendienstagszug. Für seinen Einsatz verlieh ihm nun die Große Gladbacher Karnevalsgesellschaft den Orden "Pro meritis in carnevalis diebus am Halsband zum Schulterband", die höchste Auszeichnung, die es im Mönchengladbacher Karneval gibt. Wir gratulieren.

Mit großer Freude konnten wir heute einen weiteren Kleinbus für die Session entgegennehmen. Herbert Schiffers hat beste Kontakte zu Jörn Remmert, zuständig für den LKW-Verkauf bei Mercedes Herbrand. So hat Jörn an den kommenden Wochenenden auf seinen persönlichen Dienstwagen verzichtet und überlässt dieses komfortable Auto der V-Klasse unserer Garde, in dem sechs Personen plus Fahrer Platz finden. Unser Präsident Dieter Beines bedankte sich auch persönlich und überreichte als kleines Danke schön unseren Garde-Orden. Hierüber war Jörn Remmert sehr erfreut, es war sein erster Karnevals-Orden und alle hatten Spaß, auch Kommandant Ulli Leuchter, der einen Kurzlehrgang für die Bedienungsfeinheiten des Wagens erhielt.

Jedes Jahr verleiht der Mönchengladbacher Karnevalsverband Großorden und Ehrennadeln an verdiente Karnevalisten. Auch ein Mitglied der Großen Rheydter Prinzengarde gehörten zu den Geehrten, die in den Räumen der NEW ausgezeichnet wurden: Heiner Wintzen. Prinzessin Niersia Verena überreichte den Großorden.

Anfang Januar hatte die Prinzengarde wieder zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang eingeladen und viele kamen gerne ins Garde-Casino.
Präsident Dieter Beines konnte 200 Gäste begrüßen, darunter unseren Bundestagsabgeordneten Günter Krings, die Landtagsabgeordneten Frank Boss und Jochen Klenner, aus der Stadt Bürgermeister Uli Elsen, unseren Polizeipräsidenten Mathis Wiesselmann, Michaele und Uschi Schneider und natürlich die Karnevalisten: MKV-Chef Bernd Gothe war mit seinem Stellvertreter Dr. Markus Hardenack, Geschäftsführer Horst Beines und Schatzmeister Bruno Wiessner gekommen.

Auch in 2018 haben wir das Glück, über einen Kleinbus für unsere Transporte verfügen zu können. Unser Mitglied Reiner Brenner hat ihn Anfang des Jahres an unseren Präsidenten Dieter Beines überreicht, Franz-Josef Ohmer hat ihn dann gleich in Obhut genommen und versprochen, ihn sehr schonend zu behandeln. Vor allem die Knöppkes werden sich freuen, auf diesem Weg zu ihren Auftritten zu gelangen, aber auch das Aktiven Corps kann zu kleinen Einsätzen die neun Sitze sinnvoll nutzen. Ein großes Danke schön an Reiner Brenner!

Der zweite Samstag im Dezember ist für viele unserer Mitglieder ein jährlich feststehender Eintrag in ihrem Kalender, an diesem Termin findet seit 1958 traditionell unsere Weihnachtsfeier statt. Auch in diesem Jahr waren wieder viele erwartungsfroh in weihnachtlicher Stimmung gekommen und wurden bereits beim Eintritt in den sehr eindrucksvoll dekoriert Saal verzaubert. Freundlicherweise hatte uns Holger Böker wieder die Gelegenheit gegeben, die Veranstaltung in Eigenregie durchzuführen. Da gab es reichlich Arbeit bereits im Vorfeld, Bedienungspersonal musste geordert werden, es wurden Tischdecken, Servietten, Gläser, Porzellan und Besteck ausgesucht und entsprechend ausgeliehen. Das alles gelang unter der Regie von Michael Dahl bestens, der die unzähligen Kontakte seiner Firma MD CATERING CONSULTING nutzte. Er konnte auch Sven Jaquet und seine Mitarbeiter wieder für uns gewinnen, der bereits in den Vorjahren mit großem Erfolg für uns gekocht hatte.

Es ist geschafft! Die Stadt hat ein neues Prinzenpaar, ein Prinzenpaar aus der Großen Rheydter Prinzengarde. Prinz Guido II. und Prinzessin Niersia Verena legten bei der Proklamation in der Kaiser-Friedrich-Halle einen Auftakt nach Maß hin. Nachdem bereits das Kinderprinzenpaar Yannick II. und Prinzessin Annika I. ein paar Tage zuvor als Kinderprinzenpaar proklamiert wurden, hat die Stadt nun wieder eine Doppelspitze für die närrische Zeit. Das Prinzenpaar hat bis zum 14. Februar rund 350 Termine zu bewältigen. Wir werden fetst an Eurer Seite stehen! Denkwürdig war die „Prok“ in vielerlei Hinsicht: Die „Brauchtums“-Musketiere beispielsweise, mit Horst Thoren, Bernd Gothe und Rolf Königs beispielsweise. Oder der erste Auftritt der neu formierten Garderottis.  All Rheydt!