Einmal im Jahr treffen sich die Uniformierten der Garde mit ihren Partnern zum Sommerfest. Auch jetzt hatte Herbert Schiffers wieder seinen Garten zur Veranstaltungsstätte umgewandelt und mehr als 100 Gäste nahmen die Einladung gerne an. So konnte sich Präsident Dieter Beines bei Herbert und Barbara ebenso bedanken wie bei seinem Sohn Guido mit seiner „Mary“ (Marianne Breuer).

Traditionell wird der Erlös des Prinzenbiwaks der Großen Rheydter Prinzengarde auf dem Rheydter Marktplatz für einen guten Zweck gespendet. In diesem Jahr kamen bei der der karnevalistischen Veranstaltung 1.111 Euro zusammen, die jetzt im Rathaus Abtei an die Eltern-Akademie Mönchengladbach-Rheydt e.V. übergeben werden konnten. Ziel der Eltern-Akademie ist es, Eltern und Betreuern wichtige Informationen zur Vermeidung von Kinderunfällen zu geben und für den Ernstfall vorzubereiten, wenn Kinder akut in Not sind.

Trotz des warmen Wetters waren ca 100 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Gardecasino gekommen, um die notwendigen Regularien abzuwickeln. Ein besonderer Gruß galt dem amtierenden Prinzenpaar Dirk & Martina sowie dem Geschäftsführer und Schatzmeister des MKV Horst Beines und Bruno Wiessner. Neben dem ausführlichen Geschäftsbericht von Peter Mangold und einem erfreulichen Kassenbericht von Christoph Ringel standen natürlich Neuwahlen an.Alle nominierten Personen wurden ohne Gegenstimme gewählt: So bleibt Dieter Beines weiterhin Präsident der Garde, Peter Mangold (Geschäftsführer), Christoph Ringel (Schatzmeister), Markus Paulussen (2. Vorsitzender) und Guido Ferfers (Schriftführer). Als zusätzlicher Kassenprüfer wurde Michael Esser gewählt.

Bei herrlichem Wetter ging die 45. Garde Rallye der Großen Rheydter Prinzengarde an den Start. Insgesamt 19 Teams stellten sich den Aufgaben des Organisationsteams. Holger und Kirsten gelang dabei die Titelverteidigung. Nach ihrem Vorjahressieg bewiesen sie auch bei der 45. Auflage ihr Näschen für anspruchsvolle Aufgaben.


„Spaß an der Freud’“ im „jecken Narrennest“ - so könnte man kurz gefasst das persönliche Karnevalsmotto des Prinzen-Paars der Stadt Mönchengladbach in der Session 2019/2020 formulieren. Denn es spiegelt die Motivation wider, aus der heraus sich Prinz Axel I. (Ladleif) und Prinz Niersius Thorsten (Neumann) auf das Prinzen-Paar-Abenteuer eingelassen haben. Mit einer von Grund auf positiven Karnevals-Einstellung gehen alle Beteiligten – Prinzen-Paar, Hofstaat und die MKV-Spitze – in eine fröhliche und unbeschwerte Session 2019/2020 im „jecken Narrennest“.

Der Vorstand freut sich, mitteilen zu dürfen, dass wir mit Kaspar Müller-Bringmann schon seit vielen Jahren einen Reservisten in unseren Reihen haben, der nunmehr auch offiziell die Funktion des Garde-Pressesprechers übernommen hat. Bisher hat hier und da Mike Offermanns den Kontakt zur Presse gesucht, was seit Jahresbeginn nicht mehr möglich ist, da Mike inzwischen die Position eines Stadtsprechers der Stadt Mönchengladbach übernommen hat. Natürlich haben wir auch über Christian Lingen - zumindest zur Rheinischen Post - gute Verbindungen, aber ein offizieller Ansprechpartner ist schon sehr hilfreich. Kaspar Müller-Bringmann ist Chefredakteur des Medienbüros MB und betreut pressemäßig in dieser Funktion viele Firmen und Institutionen in unserer Region. Wir freuen uns und bedanken uns bei Kaspar, dass er ab sofort diese Aufgabe übernimmt.

Früh wie nie wurden auf der Klausurtagung der Großen Rheydter Prinzengarde bereits die Weichen für die neue Session gestellt. Und das hat seinen guten Grund: Die Garde feiert ihren 85. Geburtstag. Und so eine Session will gut geplant sein!

Was für ein Erfolg: Unser Tanzmariechen Anastacia Petroschat hat bei den 28. Alsdorfer Stadtmeisterschaften den zweiten Platz ertanzt. Anastacia, das war eine Spitzen-Leistung. Wir sind stolz auf Dich!

Der fulminante Endspurt einer tollen Session: Der Straßenkarneval läuft... Für die Große Rheydter Prinzengarde gibt es das pralle Programm mit einer langen Tour durch die Stadt (Altweiber), der leider ausverkauften Gardeparty im Spö (Samstag), dem Rathaussturm und Käseessen im Casino (Montag) und dem VDZ am Dienstag. Wir freuen uns auf viele unbeschwerte Stunden und wünschen allen Karnevalisten viel, viel, Spaß!