Anfang Juli war es wieder einmal so weit. Unser Partner, das Eickener Bekleidungsunternehmen Fynch Hatton hatte uns zu einem Verkaufsabend in ihren Minto-Shop eingeladen. Während der Geschäftsführer Roger Brandt auf der „Fashion Week“ in Berlin Kundengespräche führte, war Store-Manager Tobias Reichardt eigens angereist. Etwas gestresst, aber wegen des großen Messeerfolgs auch sehr zufrieden kam er „just in time“ im Minto an. Gerne überreichte ihm Präsident Dieter Beines als Danke schön einen Blumenstrauß, den er gleich in die Hände der ebenso charmanten wie kompetenten Verkaufsberaterin Ann-Kathrin Siebenäuger weitergab.

Ein bisschen war es wie beim Veilchendienstagszug. Da stehen Menschen am Straßenrand, warten darauf, dass die Werbekarawane der Tour de France Wurfmaterial unter das Volk bringt und anschließend kommt mit dem Fahrerfeld der Radsportsuperstars das große Finale. Das sportliche Mega-Event wird in die Geschichte unserer Stadt eingehen. Und wir waren mittendrin. Einige unserer Gardisten feierten die Tour de France am Sonntag in Wickrathberg. Dort hatten die Ortsvereine und die evangelische Kirche zur großen Tourparty auf den Hof von Kartoffelbauer Jörg Engels eingeladen.

Mittlerweile ist es fast schon beängstigend: Bereits zum fünften Mal in Folge stand bei der Garde-Rallye ein Mangold auf dem obersten Siegertreppchen. 2013 gewann Kornelia Mangold mit Daniel, 2015 siegte Hannah mit ihrer Cousine Desiree und 2016 hatte Daniel Mangold mit seiner Freundin die Nase vorn. Peter Mangold gewann 2014 und schlug jetzt mit Gattin Kornelia erneut zu. Bei der 43. Garde-Rallye waren sie das Maß aller Dinge, obwohl Peter während und direkt nach der Tour tiefstapelte: "Das wird heute nix!" Und dann legte er erneut eine taktische Meisterleistung hin. Schon wird überlegt, Peter nur noch als Streckenposten an der Rallye teilnehmen zu lassen...

Das nächste Prinzenpaar der Session 2017/2018 kommt aus der Großen Rheydter Prinzengarde (GRPG). Mit Guido und Verena Gauls wurden beim Hoffest des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes zwei karnevalistische Schwergewichte vorgestellt, die das närrische Brauchtum in der Vitusstadt aus dem Effeff kennen: Guido Gauls ist erster Kommandant der Großen Rheydter Prinzengarde, seine Frau Verena nicht nur langjähriges Gardemitglied, sondern auch Ehrensenatorin der Kinderprinzengarde und viele Jahre aktives Mitglied der KG Kreuzherren Wickrath.

Im Karneval gehören die Gardisten und Mariechen der Großen Rheydter Prinzengarde zu denen, die auffallen. Schon alleine die schwarz-weiße Uniform ist ein Hingucker. Als Begleiter des Prinzenpaars sorgen sie zudem in jedem Saal für ordentlich Stimmung. Gute Laune und viel Spaß beim Feiern sind bei der Garde an der Tagesordnung. Doch so sehr die Rheydter Gardisten auch für das Winterbrauchtum stehen: Sie vergessen nie, dass es Menschen gibt, die Hilfe und Unterstützung brauchen. Tradition hat es deshalb, dass der Erlös des Biwaks nicht in die Vereinskasse fließt, sondern einem guten Zweck zugutekommt. Nun konnte die Garde in Schwarz-Weiß 1250 Euro an das Jugendzentrum "Villa" in Odenkirchen überreichen.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde Bernd Käsmacher für seine langjährige Arbeit im Vorstand geehrt und verabschiedet. Ein minutenlanger Applaus würdigte die Arbeit des langjährigen ersten Vorsitzenden. Der war sichtich bewegt und versprach, den Vorstand und die Garde als Ehrenkommandant weiter tatkräftig zu unterstützen. Was gab es sonst noch? Na klar, der wie immer ausführiche und informative Geschäftsbericht des Geschäftsführers, der Kassenbericht und weitere Entscheidungen für die Vorstandsarbeit.

Die Große Rheydter Prinzengarde stellt die Weichen für die kommende Session: Bei der Klausurtagung des Vorstandes wurden nicht nur die Termine für die kommende Session bekanntgegeben, sondern auch die einzelnen Veranstaltungsformate durchgesprochen. So soll beispielsweise mehr Werbung für die Garde-Party am Karnevalssamstag gemacht werden. Denn anscheinend hat es sich immer noch nicht rumgesprochen, dass die Veranstaltung im Monforts Quartier von der Stimmung her zu den Highlights der letzten Saison gehörte. Platz genug gibt es in der neuen Location!

Fotostrecke: Gardeparty

Die Gardeparty im "Spö407" mit mehr als 300 Gästen war zum Auftakt ein fulminanter Erfolg.

Fotostrecke: Rathaussturm

Die Große Rheydter Prinzengarde erstürmt das Rathaus: Die Bilder vom Rathaussturm.

Fotostrecke: Käseessen

Bilder vom Käsessen im Gardecasino.

Suchen

WEB-TIPP

Unser Kooperationspartner Fynch Hatton hat große Pläne. Im Bericht der RP vom 01.05.18 stellt Andreas Gruhn in einem Gespräch mit Roger Brandts die neuen ambitionierten Ziele vor. Architekt Fritz Otten plant den 8 Mio Euro teuren Um-/Neubau.

>>> HIER GEHT'S ZUM BERICHT

Wir trauern

Wenn man bei den langjährigen Gardisten den Namen „Obholzer“ erwähnt, hört man sofort eine Vielzahl von Storys aus der Geschichte unserer Prinzengarde. Jahrzehntelang war das „Haus Obholzer“ an der Ecke Odenkirchener Str./ Hugo-Preuss-Str. unser Vereinslokal. Gemeinsam mit ihrem viel zu früh ver-storbenen Ehemann „Sepp“ führte Lucie dieses Restaurant und alle Schwarz/Wei ßen fühlten sich dort stets wie zuhauseAm 25.04. ist Lucie im stolzen Alter von 93 Jahren verstorben. Alle Gardisten, die sie kannten, werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren. In tiefer Trauer sind wir bei ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln, die sie sicher sehr vermissen. Die Beisetzung erfolgt am Donnerstag, 03.05.18 im Anschluss an die um 09:00 stattfindende Heilige Messe auf dem Friedhof Preyerstr.


Das Gardelied

Das ist die Garde in schwarz-weiß... das Gardelied der Großen Rheydter Prinzengarde:

Text
MP3-download

DAS PRINZENPAAR

Die Prinzenpaare der Stadt Mönchengladbach führen durch die närrische Session. Wir stellen unser Prinzenpaar vor.

>>> Das aktuelle Prinzenpaar 2017/2018

>>> Alle Prinzenpaare auf einen Blick

Ehrungen

Auf dem Neujahrsempfang werden traditionell die langjährigen Mitglieder geehrt. Auch die BDK-Ordensverleihung findet im entsprechenden Rahmen statt.

>>> Die Ehrungen 2017 auf einen Blick